Buckel

m; -s, -
1. am Rücken: hump; (buckliger Rücken) hunchback; (schlechte Haltung) stoop, round shoulders Pl.; einen Buckel machen stoop; (sich schlecht halten) hunch one’s shoulders; Katze: arch its back; sich (Dat) einen Buckel lachen umg., fig. crease (oder double) up (laughing), split one’s sides laughing
2. umg. (Rücken) back; einen breiten Buckel haben fig. have a thick skin; eine Menge (genug) auf dem oder am Buckel haben fig. have a lot (oder plenty) on one’s plate; ... Jahre auf dem Buckel haben fig. have notched up ... years; er hat schon etliche Jahre auf dem Buckel fig. he’s been around for a while (oder a bit); den Buckel hinhalten (für) fig. carry the can (for); du kannst mir den Buckel runterrutschen oder raufsteigen! you know what you can do; den Buckel voll kriegen get a good hiding; jemandem den Buckel voll lügen fig. tell s.o. a pack of lies
3. (Hügel) hillock; (Unebenheit) bump; Skifahren: mogul; (Ausbuchtung) bulge; (Verzierung) boss; (Beschlag) knob
* * *
der Buckel
hump; bump; humpback; hunchback
* * *
Bụ|ckel ['bʊkl]
m -s, -
1) hump(back), hunchback; (inf = Rücken) back

einen Buckel machen (Katze)to arch its back

steh gerade, mach nicht so einen Buckel! — stand up (straight), don't hunch your back or shoulders like that!

einen krummen Buckel machen (fig inf) — to bow and scrape, to kowtow

den Buckel vollkriegen (inf) — to get a good hiding, to get a belting (inf)

er kann mir den Buckel (he)runterrutschen (inf) — he can (go and) take a running jump, he can get lost or knotted (all inf)

viel/genug auf dem Buckel haben (inf) — to have a lot/enough on one's plate (inf)

den Buckel voll Schulden haben (inf) — to be up to one's neck or eyes in debt (inf)

den Buckel hinhalten (fig inf) — to carry the can (inf)

seine 80 Jahre auf dem Buckel haben (inf) — to be 80 (years old), to have seen 80 summers

See:
jucken
2) (inf = Hügel) hummock, hillock
3) (inf = Auswölbung) bulge, hump
4) (von Schild) boss
* * *
der
1) (a back with a hump.) humpback
2) (a large lump on the back of an animal, person etc: a camel's hump.) hump
3) (part of a road etc which rises and falls in the shape of a hump.) hump
* * *
Bu·ckel
<-s, ->
[ˈbʊkl̩]
m
1. (fam: Rücken) back
einen [krummen] \Buckel machen to arch one's back
2. (fam: kleine Bergkuppe) hill
3. (fam) hunchback, humpback
4. (kleine Wölbung) bump
5. HIST (eines Schildes) boss
6.
etw auf dem \Buckel haben (fam) to have been through sth fam
sich dat den \Buckel krumm machen (fam) to break one's back
rutsch mir [doch] den \Buckel runter! (fam) get off my back! [or case!]
noch mehr Arbeit kann ich nicht bewältigen, ich habe schon genug auf dem \Buckel! I can't cope with any more work - I've done enough already!
das Auto hat schon einige Jahre auf dem \Buckel the car has been around for a good few years
den \Buckel vollkriegen (fam) to get a [good] hiding [or licking] fam
den \Buckel voll Schulden haben (fam) to be up to one's neck in debt
* * *
der; Buckels, Buckel
1) (ugs.): (Rücken) back

einen Buckel machen — <cat> arch its back; <person> hunch one's shoulders

rutsch mir den Buckel runter! — (fig. salopp) get lost! (sl.)

den Buckel hinhalten — (fig.) take the blame; carry the can (fig. coll.)

einen krummen Buckel machen — (fig.) bow and scrape; kowtow

schon 40 Jahre auf dem Buckel haben — be 40 already

2) (Rückenverkrümmung) hunchback; hump
3) (ugs.): (Hügel) hillock
4) (ugs.): (gewölbte Stelle) bump
* * *
Buckel m; -s, -
1. am Rücken: hump; (buckliger Rücken) hunchback; (schlechte Haltung) stoop, round shoulders pl;
einen Buckel machen stoop; (sich schlecht halten) hunch one’s shoulders; Katze: arch its back;
sich (dat)
einen Buckel lachen umg, fig crease (oder double) up (laughing), split one’s sides laughing
2. umg (Rücken) back;
einen breiten Buckel haben fig have a thick skin;
eine Menge (genug) auf dem oder
am Buckel haben fig have a lot (oder plenty) on one’s plate;
… Jahre auf dem Buckel haben fig have notched up … years;
er hat schon etliche Jahre auf dem Buckel fig he’s been around for a while (oder a bit);
den Buckel hinhalten (für) fig carry the can (for);
du kannst mir den Buckel runterrutschen oder
raufsteigen! you know what you can do;
den Buckel voll kriegen get a good hiding;
jemandem den Buckel voll lügen fig tell sb a pack of lies
3. (Hügel) hillock; (Unebenheit) bump; Skifahren: mogul; (Ausbuchtung) bulge; (Verzierung) boss; (Beschlag) knob
* * *
der; Buckels, Buckel
1) (ugs.): (Rücken) back

einen Buckel machen — <cat> arch its back; <person> hunch one's shoulders

rutsch mir den Buckel runter! — (fig. salopp) get lost! (sl.)

den Buckel hinhalten — (fig.) take the blame; carry the can (fig. coll.)

einen krummen Buckel machen — (fig.) bow and scrape; kowtow

schon 40 Jahre auf dem Buckel haben — be 40 already

2) (Rückenverkrümmung) hunchback; hump
3) (ugs.): (Hügel) hillock
4) (ugs.): (gewölbte Stelle) bump
* * *
- m.
hump n.
hunch n.
(§ pl.: hunches)
hunchback n.
stud n.

Deutsch-Englisch Wörterbuch. 2013.

Look at other dictionaries:

  • Buckel — (lateinisch: Gibbus) steht für: Kyphose, eine Wirbelsäulenverkrümmung des Rückgrats nach hinten ein ausgeprägtes Lymphom „Spitzbuckel“ bei der Tuberkulose Kruppe, eine Wölbung des Rückens bei Tieren Buckel steht auch für: Kuppe, eine… …   Deutsch Wikipedia

  • Buckel — Buckel: Das Substantiv geht zurück auf mhd. buckel, das den halbrund erhabenen Metallbeschlag in der Mitte des Schildes bezeichnete und aus gleichbed. afrz. bo‹u›cle entlehnt ist. Das vorausliegende lat. buccula »Bäckchen« ist eine… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Buckel — Sm std. (12. Jh.), mhd. buckel m./f. Entlehnung Entlehnt aus afrz. boucle Schildknauf , das seinerseits aus l. buccula f., Diminutiv zu l. bucca f., ursprünglich (aufgeblasene) Backe stammt. Das Wort bezeichnet seit frühneuhochdeutscher Zeit… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Buckel [1] — Buckel, 1) runde Erhöhung od. Erhabenheit auf einem Gegenstand; bes. solche aus Metall als Zierratchen an Pferdegeschirren, Büchereinbänden, Degengefäßen, Schildern etc.; 2) Hervorragung einer rundlichen Fläche am Mittelpunkte von… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Buckel [2] — Buckel, Heinrich, geb. 1802 in Pirmasens, war für den Kaufmannsstand bestimmt, verließ aber denselben u. arbeitete 5 Jahre bei einem Friedensrichter als Schreiber; besuchte dann 1824 die Münchener Kunstakademie u. 1831 Italien. Nach seiner… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Buckel — Buckel, soviel wie Rücken; dann eine abnorme Erhöhung des Rückens (gibbus), s. Pottsches Übel …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Buckel — Buckel, s.v.w. Rücken; abnorme Erhöhung des Rückens infolge von Krümmung der Wirbelsäule (Gibbosität; s. Pottsches Übel und Wirbelsäule …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Buckel — (Scolion) nennt man die Verwachsungen und Verunstaltungen des Rückens, gewöhnlich eine durch Entzündung der Wirbelknochen entstandene Verkrümmung der Rückenwirbelsäule. In andern Fällen entsteht er in Folge eines Eindrucks der Brustwandung durch… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Buckel — ↑Gibbus, ↑Kyphose …   Das große Fremdwörterbuch

  • Buckel — 1. Der Buckel des Schulzen drückt auf die ganze Gemeinde. So sagt man in Russland; und ich glaube, es dürfte Dörfer in Deutschland geben, auf die der Schulzenbuckel nicht weniger drückt. 2. Die Buckel sind abgekommen, sagte der Schneider, man… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Buckel — hat neuhochdeutsch vielfach die Bedeutung von ›Rücken‹ angenommen; mittelhochdeutsch aber war ›buckel‹ zunächst die erhabene Rundung aus Metall auf der Mitte des Schildes. Die Übertragung des Schildbuckels auf die menschliche Gestalt (vermutlich… …   Das Wörterbuch der Idiome

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.